Katzen Trockenfutter – Ratgeber, Vergleich und Test 2019

[atkp_list id=’Katzen Trockenfutter‘ limit=’10‘ template=’3255′][/atkp_list]

Durch die vielfältige Produktauswahl von E-Bay und Amazon können wir ihnen hier einen einfachen Vergleich zur Verfügung stellen. Sollten Sie etwas auf ebay.de oder amazon.de erwerben, erhält unsere Redaktion eine geringe Provision womit wir unsere Redaktions- und Serverkosten unterhalten. Für Sie ändert sich der Preis nicht.



Trockenfutter für Katzen

Trockenfutter als wichtiger Bestandteil einer ausgewogenen Ernährung

Für Katzen ist eine artgerechte und abwechslungsreiche Ernährung wichtig. Daher sollte neben Nassfutter auch Trockenfutter nicht fehlen. Grundsätzlich gibt es zwei verschiedene Verfahren zur Herstellung von Hartpellets: Sie werden entweder erhitzt oder kalt gepresst. Die Feuchtigkeit wird zunächst den verschiedenen Fleischsorten und tierischen Nebenprodukten entzogen und dann in eine trockene Masse umgewandelt. Starkes Erhitzen ist häufig, was zum Verlust der meisten Spurenelemente, Mineralien und natürlichen Vitamine führt. Diese müssen wieder gefüttert werden. Die meisten trockenen Lebensmittel enthalten einen höheren Anteil an Getreide als feuchte Lebensmittel, was nicht nur auf die Tatsache zurückzuführen ist, dass es sich um eine billige Lebensmittelzutat handelt. Denn ein gewisser Anteil an Stärkekartoffeln und Stärke wird auch benötigt, um aus Trockenmasse Lebensmittelstücke formen zu können. Entgegen der Meinung einiger Katzenhalter ist das einzige Trockenfutter ohne Bedenken möglich. Denn die kleinen Stücke entsprechen den neuesten Standards in der Ernährungswissenschaft und Veterinärmedizin und versorgen die Samtpfote mit allen wichtigen Nährstoffen. Trotzdem empfiehlt es sich, dass der Tiger Tiger auch etwas über andere Lebensmittel erfährt, zumal das Nassfutter einen entscheidenden Vorteil gegenüber seinem Trockenäquivalent hat: Denn obwohl sich beide Arten von Lebensmitteln in Bezug auf Futtersorten ähnlich sind Nährstoffe, trockene Lebensmittel enthalten wenig Feuchtigkeit. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, dem Tier immer genügend Wasser zur Verfügung zu stellen, zumal Trockenfutter dem Körper mehr Feuchtigkeit entzieht. Andernfalls kann es zu Harnsteinen und Nierenschäden kommen. Dies sollte mindestens 150 Milliliter pro Tag sein. Während eine Maus, natürliche Beute, einen Wassergehalt von 80% hat und Nassfutter etwa 70% enthält, beträgt der Feuchtigkeitsgehalt von Trockenfutter nur 7 bis 10%. Dies kann besonders für Katzen problematisch sein, die nicht gerne trinken.

Vitamine und Mineralien sind wichtiger als Getreide und Zucker

Ein Teil des trockenen Granulats kann in eine Schüssel gegeben werden, so dass die Samtpfote das Futter je nach Hungergefühl während des Tages selbständig aufnehmen kann. Danach sollte aber auch Schluss sein, zumal die Gefahr besteht, dass Hauskatzen übergewichtig werden. Dies gilt insbesondere für kastrierte pelzige Freunde. Einige Experten empfehlen Trockenfutter als Ergänzung zu Nassfutter, zum Beispiel als Zwischenmahlzeit. Zahnhygiene ist immer wieder ein Vorteil für Trockenfutter, zumal die Katze die Trockenmasse länger kauen muss. Dies ist jedoch nicht immer der Fall, einige Produkte enthalten versteckten Zucker. Trockene Lebensmittel sind jedoch wesentlich energiereicher als kalorienreiche Lebensmittel als feuchte Konserven. Für den Halter haben die Stücke den Vorteil, dass auch bei hohen Temperaturen kein unangenehmer Geruch entstehen kann und nur eine geringe Menge Verpackungsabfall anfällt. Das Futter verderbt nicht und die Katzenschüssel muss nicht ständig gereinigt werden. Außerdem lassen sich trockene Lebensmittel leichter wiegen. Was jedoch Nassfutter betrifft, sollte Trockenfutter in erster Linie auf die hohe Qualität des Futters hin bewertet werden. Qualität hängt nicht grundsätzlich vom Preis ab. Trockenfutter für Katzen, das als Leberpastete in einer goldfarbenen Aluminiumschale angeboten wird, ist kein Synonym für überlegene Qualität. Achten Sie auf die Zutaten. Getreide und Rohfasern pflanzlichen Ursprungs haben nichts von ihrer Ernährung eingebüßt, zumal sie nicht für die Ernährung der Katze verantwortlich sind. Katzen sind ja reine Fleischfresser. Gleiches gilt für Zucker. VitamineEiweiß, wichtige Fettsäuren und Mineralien sind das A und O. Das Magazin der Stiftung Warentest hat kürzlich 25 Trockenfuttermischungen getestet, von denen einige die höchste Bewertung erhielten. Dazu gehören die Produkte "Coshida" und "Bianca". Auch Nestlés "Purina One" und Mars "Kitekat" wurden hoch bewertet.

"Trockenfutter ist aktive Sterbehilfe für Katzen!" | Stimmts?

Ein Beitrag mit dieser reißerischen Betitelung hat in den letzten Tagen die Runde auf Facebook gemacht und bei vielen für Empörung gesorgt. In diesem Video ...

[atkp_list id=’Katzen Trockenfutter‘ limit=’100′ template=’grid_3_columns‘][/atkp_list]


Stefan - Autor ForTester.de

Hi, ich bin Stefan. Mein Team und ich haben ForTester.de für dich erstellt damit du eine schnelle und geeignete Wahl treffen kannst welche Katzen Trockenfutter-Produkte für dich am geeignetsten sind. Diese sind in unserer Vergleichstabelle übersichtlich gegliedert. In unserem Katzen Trockenfutter-Ratgeber findet jeder Interessent erste ausführliche Informationen.

Unsere weiteren Themen zu Drogerie & Lebensmittel