Ginkgo – Ratgeber, Vergleich und Test 2019

[atkp_list id=’Ginkgo‘ limit=’10‘ template=’3255′][/atkp_list]

Durch die vielfältige Produktauswahl von E-Bay und Amazon können wir ihnen hier einen einfachen Vergleich zur Verfügung stellen. Sollten Sie etwas auf ebay.de oder amazon.de erwerben, erhält unsere Redaktion eine geringe Provision womit wir unsere Redaktions- und Serverkosten unterhalten. Für Sie ändert sich der Preis nicht.



Ginkgos Führer

Ein Baum im Erfolg des Imports! Der aus China stammende Gingko betritt auch die deutschen Gärten. Es gilt als eine Laubpflanze und kann über tausend Jahre alt sein. Die Bäume selbst sind normalerweise vier Meter hoch. In einigen Fällen kann es sogar 60 Meter erreichen. Ginkgo ist in Asien seit etwa tausend Jahren weit verbreitet. Anfangs wurde es hauptsächlich in Tempeln gepflanzt. 1730 wurde er als Zierbaum nach Europa importiert. Bäume gelten als resistent gegen Schädlinge, Autoabgase, Streusalz und schon in jungen Jahren gegen Frost. Deshalb hat Ginkgo inzwischen eine Karriere als Stadtbaum in Deutschland gemacht. Zur Jahrtausendwende wurde er in diesem Land sogar zum Baum des Jahres gekürt. In der asiatischen Heimat werden die Früchte gegrillt und als Gewürz verwendet. Besondere Bedeutung: Gingko gilt als gesunder Brunnen.

Gingko als Medizin

Das zweiteilige fächerförmige Blatt aus Ginkgo ziert nun die Verpackung vieler Lebensmittel, Medikamente und Wellnessprodukte. Immerhin gilt es als eine der ältesten und wirksamsten Heilpflanzen der Welt. Gingko wird unter anderem bei Migräne, Asthma, Tinnitus und Migräne eingesetzt. Den Extrakten wird ein Konzentrationseffekt und eine Stärkung des Gedächtnisses zugeschrieben. Gleichzeitig soll Gingko die Durchblutung fördern. Viele Studien belegen die vielen Vorteile. Selbst bei Alzheimer und Demenz sollte das Allheilmittel dazu beitragen, die Gehirnfunktion zu verbessern und zu steigern. In China wird Gingko sogar bei Machtstörungen eingesetzt. Darüber hinaus kann das asiatische Mittel Geschwüre und äußere Heilwunden behandeln. Dazu wird eine feuchte Packung mit Ginkgo-Tinktur oder Tee besprüht und auf die Wunde gelegt. Die alte Heilpflanze kommt nicht nur dem Gingko zugute: Gingko wird auch erfolgreich bei Hunden und Pferden eingesetzt.

Gesunde Blätter und Samen

Wer Gingko setzt, kann zwischen verschiedenen Produkten wählen. Das Mittel kommt in Form von Tinktur, Tablette, gebrauchsfertigen homöopathischen Kügelchen und Tee. Die Blätter von Ginkgo sind besonders wichtig. Die wichtigsten Extrakte werden für die Medizin extrahiert. Hier sind die Wirkstoffe am höchsten und die Nebenwirkungen sind weniger wichtig. Liebhaber von Gingko schwören auf den entsprechenden traditionellen Tee. Sie können es auch selbst machen, indem Sie die frischen Blätter waschen, in Stücke schneiden und mit kochendem Wasser übergießen. Schon aus den getrockneten Blättern kann man einen Tee machen, der bei verschiedenen Beschwerden eingesetzt wird. Darüber hinaus werden Gingko-Samen in der Medizin eingesetzt. Gekocht gelten sie als Wundermittel gegen Husten und Asthma. Allerdings müssen wir hier auf die richtige Dosis achten. Gingko ist jedoch am häufigsten in Tablettenform. Diese Medikamente können in Apotheken, Online-Shops und jetzt auch in Supermärkten gekauft werden. In der Homöopathie werden Baumextrakte mit geringer Leistung eingesetzt.

Mit Vorsicht zu verwenden

Obwohl Gingko eindeutig gegen verschiedene Krankheiten hilft, empfehlen Ärzte einen sorgfältigen Umgang mit dem Medikament. Bei zu hohen Dosen besteht ein Risiko für Kopfschmerzen und Übelkeit. Darüber hinaus reagieren einige Verbraucher bei Kontakt mit der Haut mit reinen Früchten allergisch. Vorsorglich sollten auch diejenigen, die in Kürze operiert werden oder Antikoagulanzien einnehmen, vorsichtig sein. In solchen Fällen sollte der Allgemeinarzt vor der Anwendung von Ginkgo konsultiert werden. Experten raten, beim Kauf auf Qualität zu achten. Insgesamt hat sich der heilige Baum auch in unseren Breiten als Naturheilmittel und Stimmungsaufheller bewährt.

Ginkgo - Baum des Jahrtausends - Dokumentation Odyssee eines Wunderbaums HDTV

Der Ginkgo oder Ginko (Ginkgo biloba) ist eine in China heimische, heute weltweit angepflanzte Baumart. Er ist der einzige lebende Vertreter der Ginkgoales, ...

[atkp_list id=’Ginkgo‘ limit=’100′ template=’grid_3_columns‘][/atkp_list]


Stefan - Autor ForTester.de

Hi, ich bin Stefan. Mein Team und ich haben ForTester.de für dich erstellt damit du eine schnelle und geeignete Wahl treffen kannst welche Ginkgo-Produkte für dich am geeignetsten sind. Diese sind in unserer Vergleichstabelle übersichtlich gegliedert. In unserem Ginkgo-Ratgeber findet jeder Interessent erste ausführliche Informationen.

Unsere weiteren Themen zu Drogerie & Lebensmittel