Gehäuselüfter – Ratgeber, Vergleich und Test 2019

Durch die vielfältige Produktauswahl von E-Bay können wir ihnen hier einen einfachen Vergleich zur Verfügung stellen. Sollten Sie etwas auf ebay.de erwerben, erhält unsere Redaktion eine geringe Provision womit wir unsere Redaktions- und Serverkosten unterhalten. Für Sie ändert sich der Preis nicht.



Gehäuselüfterführung

Hochleistungs-Desktop-Computer erfordern in der Regel einen oder mehrere zusätzliche Lüfter zusätzlich zu den bereits zu Hause verfügbaren Lüftern. Fansdenn die integrierten Komponenten des PCs erzeugen auch viel Wärme. Die Lüfter für Gehäuse sind in vielen Varianten und mit unterschiedlicher Leistung erhältlich. Was ist beim Kauf zu beachten? Fans muss eingehalten werden, erklärt die folgende Anleitung ausführlich. Die Hauptaufgabe eines Gehäuselüfters besteht darin, die heiße Luft so schnell wie möglich aus dem PC-Gehäuse zu entfernen. Dies hält die Systemkomponenten kühl, was das System nicht beschädigt oder verlangsamt. Die Abwärme setzt fast alle Komponenten eines PCs frei, insbesondere den Prozessor, den Chipsatz des Motherboards, die Festplatte und die Festplatte. GrafikkarteAuch wenn PC hat sogar einen eigenen Lüfter, ein Gehäuselüfter kann durchaus Sinn machen. Vor allem die Hochleistungs-Gaming-Computer übertreffen die Fälle kaum. Diese sind in der Regel bereits im Gehäuse verbaut. Später, wenn nötig, aber trotzdem extern Fans installiert werden. Diese sind mit unterschiedlichen Drehzahlen erhältlich, so dass sie nach individuellen Bedürfnissen ausgewählt werden können. Welche Lüftergrößen gibt es? Wie bereits erwähnt, sind viele Lüftergrößen erhältlich. Die gängigsten Größen sind 80, 120 und 140 mm bis 200 mm. Diese Abmessung ist der Durchmesser der Rotorblätter. Grundsätzlich sorgt ein großer Lüfter für einen größeren Luftstrom. Der zusätzliche Vorteil großer Lüfter besteht darin, dass sie langsamer drehen und leiser sind als kleinere Modelle. Am effektivsten ist eine Kombination von Ventilatoren unterschiedlicher Größe. So können Sie sicher sein, dass kein Bereich aus zu kurzen Häusern stammt. Was ist die Geschwindigkeit von Gehäuselüftern? Langsamlaufende Lüfter haben Drehzahlen von 600, 800 bis maximal 1000 U / min. Modelle mit einer Drehzahl von 600 U / min werden im Allgemeinen nicht empfohlen, da sie einen sehr geringen Luftstrom haben. Tatsächlich arbeiten die 120-mm-Lüfter mit einer Drehzahl zwischen 2.000 und 3.000 U / min oder mehr. Die Hochleistungsmodelle liefern in diesem Segment einen Durchfluss von ca. 140 m3 pro Stunde. Im Vergleich dazu erzeugen Gehäuselüfter mit weniger als 1.000 U / min etwa 30 m3 pro Stunde. Dies zeigt deutlich, dass die Geschwindigkeit auch einen großen Einfluss auf die Leistung eines Lüfters hat. Worauf ist in dem Band zu achten? Einbaulüfter müssen natürlich so leise wie möglich sein. Leider gibt es in diesem Segment viele Modelle mit einem erheblichen Störgeräusch. Die Lautstärke eines Lüfters hängt unter anderem von der Bauart und der Drehzahl ab. Kugellagermodelle werden besonders empfohlen, da sie sehr leise sind. Aber selbst wenn die Drehzahl niedrig ist, kann es zu störenden Klappern kommen, insbesondere wenn die Konstruktion mangelhaft ist. Auch auf den Kauf muss daher unbedingt geachtet werden. In jüngsten Tests haben sich beispielsweise die Modelle Thermaltake Riing 14 Red LED und Noiseblocker Black Silent Pro PK-PS 140 besonders bewährt. Wie schließe ich einen Box-Lüfter an? Hauptplatine, am Futter oder mit einer zusätzlichen Lüftersteuerung wie einer Erweiterungskarte. Bei Lüftern mit 140 mm PWM kann die Drehzahl vom Benutzer eingestellt werden. Wenn der Gehäuselüfter an das Motherboard angeschlossen ist, kann die Stromversorgung automatisch über das BIOS geregelt werden. Der Nachteil ist jedoch, dass Motherboards in der Regel nur wenige Anschlussmöglichkeiten für Gehäuselüfter bieten. Da das Netzteil bereits besser ausgestattet ist, kann es manchmal sogar die Lüftersteuerung über eine Temperaturmessung unterstützen. Dies zeigt deutlich, dass es in diesem Bereich viele Möglichkeiten gibt, sodass jeder individuell entscheiden muss, was am effektivsten ist. Welches Design wird empfohlen? Hochwertige Fans haben in der Regel eine Lager, wo die günstigen Modelle mit einem Keramiklager ausgestattet sind. Keramikmodelle zeichnen sich durch Langlebigkeit aus und werden leiser, wenn das Keramiklager sozusagen bröckelt.


Stefan - Autor ForTester.de

Hi, ich bin Stefan. Mein Team und ich haben ForTester.de für dich erstellt damit du eine schnelle und geeignete Wahl treffen kannst welche Gehäuselüfter-Produkte für dich am geeignetsten sind. Diese sind in unserer Vergleichstabelle übersichtlich gegliedert. In unserem Gehäuselüfter-Ratgeber findet jeder Interessent erste ausführliche Informationen.