Bremsenreiniger – Ratgeber, Vergleich und Test 2021

Durch die vielfältige Produktauswahl von E-Bay und Amazon können wir ihnen hier einen einfachen Vergleich zur Verfügung stellen. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen



Anleitung zur Bremsenreinigung

Öl- und Fettrückstände mit einem Bremsenreiniger rückstandsfrei entfernen

Sprühen Sie Dosen oder Flaschen mit Bremsenreiniger sind nicht nur in Autowerkstätten zu finden. Das effektive Spiel Reinigungsmittel, auch als Teilereiniger bekannt, wird überall dort eingesetzt, wo Fett und ölige Rückstände entfernt werden müssen. Bremsenreiniger Löst Schmutz und hinterlässt keine Rückstände. Dies ist einer der Gründe, warum dieser Reiniger bei Benutzern so beliebt ist. Wenn Sie jemals versucht haben, öliges Öl mit herkömmlichen Haushaltsreinigern zu entfernen, wissen Sie nur zu gut, wie hartnäckig diese Böden sein können. Auch eine intensive Reinigung hilft in solchen Fällen wenig. Sprühen Sie etwas Bremsenreiniger auf den Harzfleck, er verschwindet auf magische Weise. Denkst du, es wäre zu schön, um wahr zu sein? Dann sollten Sie es selbst versuchen – aber mit der nötigen Vorsicht! Bremsenreiniger ist eine Mischung aus mehreren hochgiftigen Stoffen und kann bei unsachgemäßer Handhabung schwere Gesundheitsschäden verursachen. Die farblose Flüssigkeit erscheint auf den ersten Blick harmlos, ihr Geruch lässt jedoch darauf schließen, dass das flüchtige Mittel nicht nur positive Eigenschaften aufweist.

Wie funktioniert der Bremsenreiniger?

Der Bremsenreiniger ist nicht der gleiche BremsenreinigerIm Handel werden unter diesem Namen verschiedene Produkte unterschiedlicher Hersteller angeboten. Die Zusammensetzung der Inhaltsstoffe ist immer leicht unterschiedlich, was sich auch auf die Wirksamkeit des Mittels auswirkt. Die Hauptkomponenten der meisten Bremsenreiniger sind Kohlenwasserstoffverbindungen und aromatische Verbindungen wie Benzol und Toluol, die aus Naphtha hergestellt werden. Bei der Aufbereitung von Rohöl fallen unterschiedliche Fraktionen an. Naphtha, auch Rohbenzin genannt, ist eine der Leichtfraktionen, die bei diesem Prozess gewonnen werden. Das Rohbenzin ist leicht siedend, verdunstet leicht und ist giftig. Diese Substanzen sind lipophil, was wörtlich Fett bedeutet. Lipophile Substanzen sind fettlöslich und daher für schwierige Reinigungsaufgaben geeignet. Einige Hersteller verstärken die Reinigungswirkung ihrer Bremsenreiniger durch Zugabe von Ethanol, Aceton oder Isopropanol. Es entfernt auch Verschmutzungen und nicht Lipophile.

Anwendung von Bremsenreinigern

Wie der Name schon sagt, wurden Bremsenreiniger ursprünglich entwickelt, um fettigen Schmutz von Fahrzeugbremsen zu entfernen. Deshalb gibt es diese Mittel in allen professionellen Autowerkstätten sowie in vielen Privatgaragen. Die Bedeutung dieser Waschmittel zeigt sich in einer beeindruckenden Zahl. Allein in Deutschland werden laut Statistik jährlich rund 10 Millionen Liter Bremsenreiniger verbraucht. Diese Menge ist aber nicht nur auf die Pflege des Autos zurückzuführen, da Bremsenreiniger überall dort eingesetzt werden, wo Oberflächen entfettet werden müssen. Einige verwenden Bremsenreiniger, um die zu lackierenden Oberflächen vorzubereiten. Der Lack haftet nicht gut auf den fettigen Oberflächen, daher ist diese Vorbehandlung sehr effektiv. Ein weiteres Einsatzgebiet ist die Verklebung, die ebenfalls eine fettfreie Oberfläche erfordert. Um eine optimale Haftung zu erzielen, ist es ratsam, die Klebeflächen vorher mit einem Bremsenreiniger zu besprühen. Zum Schutz Ihrer Gesundheit muss der Benutzer jedoch sicherstellen, dass Bremsenreiniger nur im Freien oder in gut belüfteten Bereichen verwendet werden. In dieser Hinsicht sind einige Tipps zum Einsatz von Bremsenreinigern, die in Internetforen diskutiert werden, alarmierend. In diesem Fall wird zum Beispiel Brake Cleaner vorgestellt, um fettige Flecken auf dem Wohnzimmerteppich zu entfernen. Der Fleck ist weg, aber die giftigen Bestandteile bleiben lange in der Luft. Seien Sie vorsichtig beim Umgang mit Bremsenreinigern, wenn es um Gummi oder Kunststoff geht. Wenn der Bremsenreiniger in solche Bereiche gelangt, kann er diese dauerhaft beschädigen, da er die Wasserstoffbrückenbindungen angreift, die die Beständigkeit dieser Materialien gewährleisten. Das Material wird zerbrechlich und zerbröckelt im schlimmsten Fall.

Effektive Bremsenreiniger in vielfältiger Auswahl

Wenn Sie Bremsenreiniger kaufen möchten, können Sie aus einem breiten Sortiment wählen. Um die Sicherheit zu erhöhen und unnötige Gesundheitsrisiken zu vermeiden, sollten Sie auf unbenannte Produkte verzichten. Die Preisunterschiede zwischen verschiedenen Angeboten sind nicht so wichtig, dass solche Überlegungen bei der Kaufentscheidung tatsächlich gerechtfertigt sein könnten. Empfehlenswert ist beispielsweise der bewährte Würth-Bremsenreiniger. Dieses Mittel ist im gewerblichen und privaten Bereich weit verbreitet. Mit diesem Bremsenreiniger können Sie problemlos Autoteile und fettige Fahrräder reinigen. Inspektion und Wartung von Bremsen, Reinigung von Kurbelgehäusen oder Lagern – ohne Bremsenreiniger geht es nicht.

[content-egg module=Youtube template=custom/responsive]

[/atkp_list]

[content-egg module=RssFetcher template=simple]


Stefan - Autor ForTester.de

Hi, ich bin Stefan. Mein Team und ich haben ForTester.de für dich erstellt damit du eine schnelle und geeignete Wahl treffen kannst welche Bremsenreiniger-Produkte für dich am geeignetsten sind. Diese sind in unserer Vergleichstabelle übersichtlich gegliedert. In unserem Bremsenreiniger-Ratgeber findet jeder Interessent erste ausführliche Informationen.

Unsere weiteren Themen zu Auto, Motor & Fahrrad

Inhalt Auf