Bildschirm Schutzfolie – Ratgeber, Vergleich und Test 2019

[atkp_list id=’Bildschirm Schutzfolie‘ limit=’10‘ template=’3255′][/atkp_list]

Durch die vielfältige Produktauswahl von E-Bay und Amazon können wir ihnen hier einen einfachen Vergleich zur Verfügung stellen. Sollten Sie etwas auf ebay.de oder amazon.de erwerben, erhält unsere Redaktion eine geringe Provision womit wir unsere Redaktions- und Serverkosten unterhalten. Für Sie ändert sich der Preis nicht.



Bildschirmschutz Anleitung

Die Suche nach Displayschutzfolien führt zu mehreren Produktgruppen, die unterschiedliche Aufgaben erfüllen. Das Schlüsselwort bezieht sich hauptsächlich auf Antireflexionsfolien und Sichtschutzfolien für Monitore und Laptops. Die Kategorie der Bildschirmschutzfolien, die Smartphones und Tablets vor Kratzern schützen, und die Anwendung für Spider, das spinnenartige Muster eines zerbrochenen Bildschirms, sind vorzugsweise unter aufgeführt Schlüsselwörter für den Bildschirmschutz. Eine andere Form des Bildschirmschutzes wird nach dem Kauf eines neuen Geräts in der Regel angezeigt. Solche Schutzfolien werden jedoch manchmal auch auf Online-Plattformen für unbeabsichtigte Zwecke angeboten und eignen sich nicht zum Schutz des Bildschirms während seiner Verwendung.

Für welche Geräte wird ein Bildschirmschutz angeboten und zu welchem ​​Zweck?

Besonders beliebt bei Smartphones sind Displayschutzfolien. Die Bildschirme von permanent beleuchteten Geräten unterliegen im täglichen Gebrauch und beim Transport in der Tasche hohen Anforderungen. Je nach Beliebtheit sind Bildschirmschutzlösungen besonders vielfältig. Nicht alle Produkte sind Folien, gehören aber aufgrund ihrer Funktion zur Kategorie. Ein Beispiel ist der Liquid Screen Protector, ein weiterer Panzerglas-Displayschutz. Neben Smartphones, Tablets, Spielekonsolen und Digitalkameras werden vom Anwender auch Displayfolien zum Schutz vor Kratzern und Displaybrüchen angeboten. Für Laptops, insbesondere Desktop-Bildschirme, haben Displayschutzfolien andere Zwecke. Hier müssen sie störende Blendungen auf der Bildschirmoberfläche beseitigen oder den Bildschirminhalt vor neugierigen Blicken schützen. Dazu begrenzen die Blickschutzfolien den Blickwinkel, in dem das Kontrollbild sichtbar ist.

Was zeichnet die Standard-Displayschutzfolie aus?

Aufgrund der Produktvielfalt erfordern Displayschutzfolien für Smartphones und Tablets einen Vergleich verschiedener Produkttypen. Ursprünglich die einzige Bildschirmschutzlösung für Smartphones und Tablets, besteht die Standard-Bildschirmschutzfolie aus einer einschichtigen Kunststofffolie. Das verwendete Material ist Polyethylenterephthalat (PET, Polyester) oder thermoplastisches Polyurethan (TPU). Die Befestigung der Displayschutzfolie auf dem Displayglas erfolgt in der Regel selbstklebend, ohne Klebstoff. Es minimiert das Risiko Beschädigung des Glases beim Abziehen der Folie. Diese können in Form von Klebstoffresten und der Zerstörung von oleophoben Antireflexions- und Fingerflecken-resistenten Beschichtungen vorliegen. Das Aufbringen eines blasenfreien Schutzes ist ein typisches Problem bei der Verwendung einfacher Bildschirmschutzfolien. Luftblasen unter dem Displayschutz sind als störende Stellen sichtbar und verringern die Haftung des Films. Sie werden häufig durch Staub verursacht, der vor dem Auftragen nicht vollständig entfernt wurde, oder durch Passieren der Folie mit dem Glas während des Vorgangs und können normalerweise nicht durch Drücken der Schutzfolie mit einer Schutzfolie entfernt werden. Rakel.

Was sind die Alternativen zum Standard-Bildschirmschutz?

Die erste Alternative zu einfachen Folien war die Glasfolie mit dem Kugelsicher. Es besteht aus dünnem, gehärtetem Glas und ist leichter aufzutragen als eine Standardfolie. Zum anderen kann der kugelsichere Glasschutz vom Benutzer nicht abgeschnitten werden und muss daher in einer mit dem angepassten Gerät kompatiblen Weise erworben werden. Außerdem sind die Kosten höher. Glasscheiben sind auch einfacher zu installieren. Diese sind noch dünner als Panzerglas und bestehen aus Glas und Kunststofffolie. Die Glasscheiben sind daher flexibel, aber nicht so leicht wie einfache Scheiben. Die höhere Steifigkeit erleichtert das Auftragen ohne Blasen. Wie das Bildschirmglas selbst können auch Glasscheiben und Panzerglas brechen. Trotzdem verhindern sie in der Regel teurere Glasbrüche am Bildschirm. Als weitere Alternative gibt es jetzt hartbeschichtete Kunststofffolien. Die Oberflächenbeschichtung, die auch für Kunststofflinsen verwendet wird, erreicht eine Härte, die der einer Glasoberfläche entspricht. Anders als bei der Glasfolie können hartbeschichtete Schutzfolien jedoch nicht brechen. Der nanopartikelhaltige Liquid Screen Protector soll einen dem Film vergleichbaren Schutz bieten. Der hier verwendete Wirkstoff ist Siliziumdioxid, ein Material, das eine Gefahr für Smartphones, Tablets und Digitalkameras darstellt, wenn es mit empfindlichen Geräten wie Quarzsand auf der Oberfläche in Berührung kommt Strand. Es liegt jedoch in Form von mikroskopisch kleinen Partikeln vor, die sehr hart und sehr transparent sind und das Glas des Bildschirms vor Kratzern schützen sollen. Die wesentlichen Kriterien für die Wahl einer guten Displayschutzfolie sind: – sehr transparent und entspiegelt, um die Bildqualität nicht zu verändern – harte Oberfläche, kratzfest – rückstandsfrei entfernbar – Antistatische Eigenschaften gegen Staubablagerungen

Panzerglasfolie richtig anbringen

[atkp_list id=’Bildschirm Schutzfolie‘ limit=’100′ template=’grid_3_columns‘][/atkp_list]


Stefan - Autor ForTester.de

Hi, ich bin Stefan. Mein Team und ich haben ForTester.de für dich erstellt damit du eine schnelle und geeignete Wahl treffen kannst welche Bildschirm Schutzfolie-Produkte für dich am geeignetsten sind. Diese sind in unserer Vergleichstabelle übersichtlich gegliedert. In unserem Bildschirm Schutzfolie-Ratgeber findet jeder Interessent erste ausführliche Informationen.