Akku-Ladegerät – Ratgeber, Vergleich und Test 2019

Durch die vielfältige Produktauswahl von E-Bay können wir ihnen hier einen einfachen Vergleich zur Verfügung stellen. Sollten Sie etwas auf ebay.de erwerben, erhält unsere Redaktion eine geringe Provision womit wir unsere Redaktions- und Serverkosten unterhalten. Für Sie ändert sich der Preis nicht.



Anleitung zum Ladegerät

Technische Geräte ohne Strom funktionieren nicht. Wenn ein Gerät nicht an das Stromnetz angeschlossen werden kann, übernehmen Sie Batterie Da jedoch der Stromverbrauch vieler Geräte so hoch ist, dass fast täglich ein neuer Satz Batterien gekauft werden muss, wird dies mit der Zeit ziemlich teuer. Außerdem müssen die Batterien speziell entfernt werden. Eine Alternative zu herkömmlichen Batterien sind wiederaufladbare Batterien, auch Batterien genannt. Ein leerer Akku wird nicht zur Entsorgung bereitgestellt, sondern in einem Ladegerät wieder aufgeladen. Ladegeräte werden in verschiedenen Ausführungen hergestellt und angeboten. Angesichts der großen Auswahl fragen sich viele Verbraucher, welche Ladegerät ist geeignet und reicht ein billiges Modell aus, da jedes Batterieladegerät technisch in der Lage sein muss, leere Batterien zu versorgen. Die kritischen Kriterien bei der Auswahl sind die Menge an Energie, die das Batterieladegerät an den leeren Speicher sendet, die Ladezeit und das Verhalten des Ladegeräts, wenn die Batterien voll aufgeladen sind. Wer ist ein Ladegerät Um Fehlkäufe zu vermeiden, müssen Sie die verschiedenen Merkmale der vorgeschlagenen Modelle kennen und nach dem optimalen Ladegerät suchen. Der höhere Anschaffungspreis des optimalen Ladegeräts lohnt sich aufgrund der längeren Akkulaufzeit in wenigen Monaten.

Einfache und intelligente Ladegeräte

Batterieladegeräte sind einfache und intelligente Ladegeräte. Einfache Modelle versorgen die Akkus kontinuierlich mit Strom, bis das Ladegerät vom Benutzer ausgeschaltet oder vom Stromnetz getrennt wird. Die zur Verfügung gestellte Strommenge ist immer unabhängig von den Leistungsdaten und dem aktuellen Ladezustand der eingelegten Akkus.Die intelligenten Ladegeräte sind mit einem Prozessor ausgestattet, der den Ladestrom anpasst die Leistung und den Ladezustand der Batterien. Wenn der Akku vollständig aufgeladen ist, wird der Ladevorgang automatisch beendet und das Akkuladegerät wechselt automatisch in den Lademodus, um ein Aufladen der Akkus zu verhindern. Sie berücksichtigen auch den aktuellen Zustand des Akkus und passen den Ladevorgang individuell an den Akku an. Darüber hinaus werden die vorgeschlagenen Batterieladegeräte in folgende Kategorien unterteilt: Ladestationen, Ladeschalen, Ladeschächte, USB-Ladegeräte, externe Ladegeräte, Schnellladegeräte, Steckladegeräte: E- und Universalladegeräte.

Universelle Ladegeräte

Universalladegeräte gehören zur Kategorie der Einzelbatterieladegeräte. Sie sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich und generell zum Laden von Batterien unterschiedlicher Größe geeignet. Monobatterien (D), AA-Batterien (AA) und Mikrozellen (AAA) können in diesem Batterieladegerät aufgeladen werden. Einige Modelle können auch 9-Volt-Blöcke laden. In einem Universalladegerät können normalerweise Nickel-Metall (NiMH) – und Nickel-Cadmium (NiCd) -Hybridbatterien geladen werden. Es muss jedoch sichergestellt sein, dass nur eine der beiden Arten gleichzeitig beladen werden kann. Auf einen Autoloader mit Universal-Ladegeräten verzichten die Hersteller. Nickel-Cadmium-Batterien werden vor dem Ladevorgang vollständig entladen. Dies vermeidet die berüchtigten Memory-Effekte, die die Kapazität der Batterie bei jeder Ladung weiter verringern, wenn teilweise entladene Batterien wieder aufgeladen werden. Die Vorteile von Universalladegeräten sind der niedrige Anschaffungspreis und das zuverlässige Laden der Akkus des Geräts. Die Nachteile sind, dass Universalladegeräte alle Akkus gleichmäßig versorgen und keinen Überlastschutz bieten. Wer sich für ein universelles Ladegerät entscheidet und Wert auf die Langlebigkeit seiner Batterien legt, muss die für jede Batterie selbst erforderliche Ladezeit berechnen. Es ist wichtig, dass die Batterien voll aufgeladen, aber niemals überladen sind. Durch Überladen können die Batterien beschädigt werden, auch wenn der Schaden nicht sofort spürbar ist. Obwohl ein intakter Akku bis zu 1000-mal aufgeladen werden kann, reduziert ein überladener Akku die Ladezyklen auf maximal 100 Ladevorgänge. Akkus, die nicht vollständig aufgeladen sind, geben jedoch sehr schnell auf. Zur Berechnung der genauen Ladezeit sind der Ladefaktor des Ladegeräts, das Ladegerät und die Kapazität des Akkus erforderlich. Der Lastfaktor gibt das Verhältnis des aufgenommenen Stroms zum zugeführten Strom an. Bei Nickel-Metall-Akkus beträgt der Ladefaktor normalerweise 1,2, bei Nickel-Cadmium-Akkus normalerweise 1,4. Die Formel zur Berechnung der Ladezeit lautet: Kapazität multipliziert mit dem Lastfaktor, dividiert durch den Laststrom in Milliampere. Die Parameter Ladestrom und Ladefaktor können am Ladegerät abgelesen werden.

Intelligente Ladegeräte mit Prozessor

Die intelligenten Ladegeräte sind mit einem Prozessor ausgestattet, der die Berechnungen für den Benutzer durchführt. Diese Modelle können auch den Zustand der eingelegten Batterien erkennen und diese einzeln mit Strom versorgen. Bei Bedarf entladen Smart-Produkte den Akku zunächst vollständig, bevor Sie ihn sanft aufladen. Es sind jedoch nicht alle intelligenten Batterieladegeräte so konzipiert, dass sie jeden Schacht separat scannen und verwalten. Ein Blick auf die technischen Merkmale des Gerätes informiert Sie. Wenn das Gerät den Ladevorgang erst beendet, wenn der letzte Akku vollständig aufgeladen ist, gilt dies auch für ein intelligentes Ladegerät. Risikodass eine oder mehrere Batterien überladen sind. Wer sich nicht um die Ladezeit sorgen will und trotzdem Wert auf die Langlebigkeit seiner Akkus legt, sollte sich für ein Modell entscheiden, das jeden Akku einzeln behandelt. Diese Modelle arbeiten zuverlässig und machen eine Entlade- oder Auffrischfunktion überflüssig, die älteren wiederaufladbaren Batterien mehr Kapazität verleiht. Intelligente Batterieladegeräte eignen sich hervorragend zum Einstellen des Ladestroms mithilfe der integrierten Delta-U-Erkennung oder der Erkennung der Spitzenspannung (PVD). Die PVD-Methode (Peak Voltage Detection) ist die genaueste Methode. Vorteilhaft ist auch, dass das Ladegerät mit einem Bildschirm ausgestattet ist, auf dem der Ladezustand grafisch dargestellt und in Prozent ablesbar ist.

Tipps zur Auswahl des optimalen Laders

Laden Sie bei der Auswahl eines Ladegeräts unbedingt alle Akkus des Haushalts auf, um den Kauf mehrerer Geräte zu vermeiden. Außerdem kann es ratsam sein, ein zweites sehr leichtes und kompaktes Ladegerät zu kaufen, das im Urlaub gekauft wird. In diesem Fall empfiehlt sich ein Modell, bei dem unterschiedliche Adapter für Steckdosen bereits im lieferumfang enthalten. Bei Reisen ins Ausland muss das Ladegerät unter Umständen mit einer Spannung von 110 V betrieben werden. Ob das Gerät dazu in der Lage ist, können Sie den technischen Daten entnehmen. Für sonnige Urlaubsziele kann alternativ ein Solarladegerät gewählt werden, jedoch ist nur bei dringendem und dringendem Strombedarf keine Steckdose vorhanden. Solarladegeräte erzeugen nur geringe Ladeströme und die Zeit, die erforderlich ist, um den Akku vollständig aufzuladen, ist sehr lang. Da der zugeführte Ladestrom immer noch nicht konstant ist, können Akkus beschädigt oder überladen werden. Da manche Geräte gleichzeitig vier Akkus benötigen, muss sichergestellt sein, dass das komplette Set gleichzeitig auf das Gerät geladen werden kann. Es lohnt sich, einen zweiten Satz von Akkus.Als Ladestationen zu kaufen, auch bekannt als Gerät, das die eingebauten oder entfernten Batterien im eingebauten Ladegerät auflädt. Unterstützung für ein Gerät mit integriertem Akku, z. B. ein Mobiltelefon. Der Ladevorgang erfolgt über in die Hülle integrierte elektronische Kontakte. Das USB-Ladegerät ist ein mit einer USB-Buchse ausgestattetes Netzteil, mit dem die Akkus über den USB-Anschluss eines PCs geladen werden können. oder einen Laptop. Sie werden auf den meisten modernen Geräten eingesetzt.


Stefan - Autor ForTester.de

Hi, ich bin Stefan. Mein Team und ich haben ForTester.de für dich erstellt damit du eine schnelle und geeignete Wahl treffen kannst welche Akku-Ladegerät-Produkte für dich am geeignetsten sind. Diese sind in unserer Vergleichstabelle übersichtlich gegliedert. In unserem Akku-Ladegerät-Ratgeber findet jeder Interessent erste ausführliche Informationen.