AAA-Akku – Ratgeber, Vergleich und Test 2019

Durch die vielfältige Produktauswahl von E-Bay können wir ihnen hier einen einfachen Vergleich zur Verfügung stellen. Sollten Sie etwas auf ebay.de erwerben, erhält unsere Redaktion eine geringe Provision womit wir unsere Redaktions- und Serverkosten unterhalten. Für Sie ändert sich der Preis nicht.



AAA-Batteriehandbuch

Ein Leben ohne Akkumulatoren ist heutzutage einfach nicht mehr vorstellbar. Denn praktisch alles, was im Alltag als normal gilt und ständig gebraucht wird, funktioniert heute ohne Akku. Die Batterien haben den Vorteil, dass sie nach dem Entleeren geladen werden. Die am häufigsten verwendeten Batterien sind definitiv AAA-Batterien.

AAA-Batterie – allgemein

Obwohl Batterien oft vertraut sind Batterie Es gibt jedoch einige Unterschiede zwischen diesen beiden Begriffen. Der Akku oder die Hauptzelle können nach Gebrauch nicht mehr aufgeladen werden. Im Gegensatz dazu ist die Batterie oder Sekundärzelle ein galvanisches Element, das nach der Reaktion wieder aufgeladen werden kann. Dies geschieht durch die Verwendung von AAA-Batterie viel weniger Abfall. Da diese weniger häufig als eine Batterie gekauft werden müssen, haben sie auch wirtschaftliche Vorteile. Der Name AAA bezieht sich auf die Größe der Batterie. Eine solche Batterie ist eine runde zylindrische Zelle und hat einen Durchmesser von ungefähr 10,5 mm und eine Höhe von ungefähr 44 mm. Das Volumen dieses Batterietyps beträgt ca. 3,8 cm3.

AAA-Batterien – Eigenschaften

AAA-Batterien werden in ihrer aufladbaren Speicherfunktion hauptsächlich in schnurlosen DECT-Telefonen, Fernbedienungen, MP3-Playern, Digitalkameras, Uhren und anderen elektronischen Geräten verwendet, die nicht an das Stromnetz angeschlossen sind. Sobald die AAA-Batterien leer sind, können Sie sie mit Hilfe des zugehörigen Ladegeräts praktisch aufladen. Der Akku kann vor dem Austausch bis zu 1000 Mal aufgeladen und wieder aufgeladen werden. Die Ursprünge des wiederaufladbaren AAA-Akkus reichen bis ins Jahr 1950 zurück, als der wachsende Bedarf an mobiler Energie zur intensiven Behandlung dieses Problems und zu dessen Erzeugung zu einer kompakten Stromquelle führte. Die erste AAA-Batterie wurde hier von Philip Rogers Mallory und Samuel Rubin erstellt. Es war ein speziell für Kodak-Kameras entwickeltes Gerät mit integriertem Blitzakku, das in einfacherer Form bis heute erhalten geblieben ist.

Laden von AAA-Batterien

AAA-Batterien können nach dem Entladen mit Hilfe eines Ladegeräts aufgeladen werden. Sehr oft gibt der Hersteller die Anzahl der Zyklen der Batterie an. Ein Zyklus bezieht sich auf das Entladen und Laden des Akkus. Die Anzeige des Zyklus kann daher Informationen über die erwartete Lebensdauer der Batterie gleichgesetzt werden. Leider kann der angegebene Zyklus beim Kauf des Akkus nicht überprüft werden, sondern wird erst nach Gebrauch sichtbar.

Tipps vor dem Kauf von AAA-Batterien

Die jeweiligen AAA-Batterien unterscheiden sich in ihrer Kapazität. Die Kapazität gibt an, wie lange eine bestimmte Energiemenge freigesetzt werden kann. Die Energiemenge bezieht sich auch auf die Ladungsmenge und wird in Amperestunden oder Milliampere angegeben. Die vom Hersteller angegebene Kapazität wird als Nennkapazität bezeichnet. Diese nimmt nach jeder Entladung der Batterie allmählich ab. Je nach verwendeter Technologie haben die jeweiligen AAA-Batterien unterschiedliche Spannungen. Für die jeweiligen Batteriekategorien gilt folgende Spannung: – NiCd-Batterie: 1,2 Volt NiMh-Batterie: 1,2 Volt NiZn-Batterie: 1,65 Volt Lithium-Ionen-Batterie: 3,2 – 3, Blei-Säure-Batterie 7 Volt: 2 V. Die Spannung von 1,2 Volt reicht für handelsübliche Geräte wie z Wecker oder MP3-Player Andernfalls kann eine AAA-Batterie problemlos 150 Batterien ersetzen. Wenn Sie diese und das Ladegerät kaufen, ist dies ein gutes Geschäft. Verschiedene Tests haben jedoch gezeigt, dass im Bereich der AAA-Batterien das teuerste Produkt nicht immer gleichzeitig die höchste Qualität bedeutet. Daher müssen Sie unbedingt vor dem Kauf, soweit Sie die Zeit und den Wunsch haben, sich über die jeweiligen Batterien beraten zu lassen. Unter den Herstellern gibt es diejenigen, deren Produkte zu den besten gehören: Duracell, Varta, Sony, Eneloop, Sanyo, Panasonic und Ansmann. Dies bedeutet jedoch nicht, dass die Batterien anderer Hersteller nicht von hoher Qualität sind. So ist es neben den genannten Herstellern auch möglich, Akkus anderer Hersteller zu sehr günstigen Preisen zu beziehen. Erst mit der Zeit und nachdem Sie verschiedene Batterien ausprobiert haben, können Sie Ihren Favoriten unter den Herstellern auswählen. Unabhängig davon, welches Produkt Sie kaufen und welchen Hersteller Sie wählen: AAA-Batterien sollten niemals Geldverschwendung sein, und das Produkt, das Sie wählen, wird sicherlich nützlich sein.

Einführung Batterien und Akkus

Batterien und Akkus vom Typ Migon (AA) oder Micro (AAA) sind für Wanderer und Outdoorsportler aufgrund der guten, weltweiten Verfügbarkeit meist erste ...


Stefan - Autor ForTester.de

Hi, ich bin Stefan. Mein Team und ich haben ForTester.de für dich erstellt damit du eine schnelle und geeignete Wahl treffen kannst welche AAA-Akku-Produkte für dich am geeignetsten sind. Diese sind in unserer Vergleichstabelle übersichtlich gegliedert. In unserem AAA-Akku-Ratgeber findet jeder Interessent erste ausführliche Informationen.